Site map
spacer
Home rosa Osteuropa-Spezial rosa Kontakt rosa Anmeldung rosa Impressum rosa FAQs  
Sprachreisen
 
Rheinstr. 29
12161 Berlin
T.:+49 30 851 80 01
Fax.:+49 30 851 69 83
info@perelingua.de
Spanisch
Englisch
Ukrainisch
Russisch Polnisch
Französisch
Italienisch
Chinesisch
Japanisch

Reiseführer
Musik


home  >  Ukrainisch  >  Bildungsurlaub
Bildungsurlaub Ukrainisch

Bildungsurlaub bietet die Möglichkeit, von Ihrem Arbeitgeber für den Besuch eines Sprachkurses freigestellt zu werden - ohne Minderung des Urlaubsanspruches und bei Fortzahlung des Gehaltes.

Voraussetzung ist, daß der betreffende Kurs im Bundesland des Arbeitgebers offiziell als Bildungsurlaubsveranstaltung anerkannt ist.

Wenn Sie eine unserer Bildungsurlaubsveranstaltungen in Anspruch nehmen wollen, sollten Sie in jedem Falle die Möglichkeit einer Freistellung rechtzeitig mit Ihrem Arbeitgeber besprechen.

Ein gesetzlicher Anspruch besteht für Arbeitnehmer, deren Arbeits- bzw. Ausbildungsverhältnis schon mindestens 6 Monate besteht.

Der Anspruch umfaßt 5 Arbeitstage pro Kalenderjahr; in der Regel wird jedoch der Anspruch aus 2 Jahren zusammengefaßt, so daß ein 2wöchiger Kurs besucht werden kann.

Sie sollten Ihren Arbeitgeber rechtzeitig - in der Regel aber mindestens 6 Wochen - vor Antritt der Reise von dem Kurstermin informieren.

In der Regel werden nur Kurse mit mindestens 30 Unterrichtsstunden pro Woche als Bildungsurlaub anerkannt; die Bestimmungen variieren aber von Bundesland zu Bundesland. In Niedersachsen müssen Sie z.B. 40 und in Schleswig-Holstein 38 Unterrichtseinheiten belegen. Diese Bedingungen erfüllen Sie, wenn Sie unseren Kurs IntensivPlus buchen. Bei Hessen wird oft ein Nachweis der Stundenzahl in Form von Ablaufplänen verlangt. Manchmal fordern Personalabteilungen auch Belege über landeskundliche Inhalte. Darauf sind wir und unsere Partnerschulen vorbereitet und schicken Ihnen bei Bedarf entsprechende Belege.

Wir haben zur Zeit Bildungsurlaubsangebote an den folgenden Kursorten:

Übersicht Kiew Odessa Lwiw
Berlin nein nein nein
Brandenburg ja, bis Okt. 19 ja, bis Okt. 19 nein
Bremen nein nein nein
Hamburg nein nein nein
Schleswig-Holstein nein nein nein
Hessen ja ja ja
Mecklenburg-Vorpommern nein nein nein
Niedersachsen nein nein nein
Rheinland Pfalz nein nein nein
Saarland nein nein nein
Sachsen-Anhalt nein nein nein

Auf Anfrage schicken wir Ihnen gerne eine Kostenaufstellung entsprechend der Stundenanforderung Ihres Bundeslandes. Wenn Sie Sich entschließen an einem Kurs teilzunehmen, schicken wir Ihnen mit der Anmeldebestätigung eine Bescheinigung, die Sie zusammen mit unserem Anerkennungsbescheid Ihrem Arbeitgeber in der Regel 6 Wochen vor Kursbeginn vorlegen sollten. Bei der Anmeldung verfahren wir so, daß der Kurs für Sie erst dann reiserechtlich verbindlich gemacht wird, wenn Ihr Arbeitgeber dem Bildungsurlaub zugestimmt hat. Damit gehen Sie keine Buchungsrisiko ein. Bei den jeweiligen Schulbeschreibungen sind die als Bildungsurlaub anerkannten Kurse ebenfall gekennzeichnet.

Steuerliche Vorteile

Auch wenn ein Kurs nicht als Bildungsurlaub eingestuft worden ist, so ist doch zu beachten, daß beruflich bedingte Sprachreisen z.T. als Fortbildungs- oder Ausbildungskosten (gemäß § 9/10 EStG) steuerlich absetzbar sind.

Dies hängt im Einzelfall von der Entscheidung des Finanzamtes ab. Ab 2002 gelten jedoch großzügigere Regelungen: Sprachreisen sind jetzt bereits steuerfrei, wenn sie im ganz überwiegenden betrieblichen Interesse des Arbeitgebers durchgeführt werden.

Nach den Lohnsteuer-Richtlinien ist es also nicht mehr erforderlich, daß das Unternehmen die Teilnahme an der Bildungsmaßnahme zumindest teilweise auf die Arbeitszeit anrechnet.

Voraussetzung ist allerdings nach wie vor, daß Sprachkenntnisse im Aufgabengebiet des Mitarbeiters verlangt werden.

Seitenanfang

alle Russischkurse drucken, Dokument 16 kb/2,5s 56k