Site map
spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer
Home rosa Osteuropa-Spezial rosa Kontakt rosa Anmeldung rosa Impressum rosa FAQs  
Sprachreisen
 
Rheinstr. 29
12161 Berlin
T.:+49 30 851 80 01
Fax.:+49 30 851 69 83
info@perelingua.de

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag 10.00-15.30 Uhr
Spanisch
Polnisch
Russisch
Italienisch
Französisch
Englisch
Chinesisch
Japanisch

Reiseführer
Musik
Home  >  Musik
Musik aus Ost und West

Es ist nicht immer einfach, russische und osteuropäische CDs in normalen Musikgeschäften zu erhalten. Wir führen eine kleine Auswahl an CDs bekannter Musiker und Bands aus Rußland und Weißrußland.

Außerdem bieten wir hier auch einige CD von Berliner Bands an, die alle Italien-, Spanien- oder auch Tangofans (C.Pfeifer) lieben werden. Es sind CD, die über normale Musikläden in der Regel nicht zu bekommen sind.

Jede CD kostet Euro 15,-. Bei Zustellung per Post innerhalb Deutschlands erheben wir zusätzlich Euro 3,- pro Sendung für Porto und Versand (bei Sendungen ins Ausland Euro 7,-).

Apparatschik: Apparatschik

Russische Folklore der anderen Art. Balalajka, Schlagzeug, Akkordeon und Baß und der Gesang von Oleg Morozow vereinen sowohl Traurigkeit als auch überschwengliche Lebensfreude. Lieder wie "Katja, Katja", "Walenki" oder "Odessa" reißen auch den letzten Tanzmuffel vom Stuhl. Die Kreuzberger Band hatte sich schnell in Berlin eine Fangemeinde erspielt und hat sich jetzt nach längerer Pause wieder in neuer Besetzung um den Bandleader formiert. Von der CD der alten Bandformation gibt es nur noch wenige Exemplare. Daher noch schnell zugreifen!

Eigenverlag der Band, Berlin
CD Apparatschik: Apparatschik bestellen

Seitenanfang

Leningrad: Chleb

Leningrad, die definitive Band des russischen Undergrounds, war einst der Geheimtipp der Moskauer Intellektuellen, entwickelte sich in den letzten Jahren zu einer der erfolgreichsten Band des heutigen Russlands. Mit ihrer explosiven Punk-Ska-Latin-Mixture und schrägen Texten ist diese Formation für jeden Russischstudenten ein Mu&szling;, will er über die heutige Musik im Land der gelenkten Demokratie mitreden. "Chleb" thematisiert den Konflikt von Arm und Reich im postsowjetischen Turbokapitalismus. In den Texten geht es um den "einfachen russischen Menschen", der sich zwar vor allem für Alkohol und Sex interessiert, aber das Herz am rechten Fleck hat. Es geht oft um Saufen, Sex, Tod, Ironie, Geld, Liebe, Liebe zum Geld, kein Geld, keine Liebe, kein Glück, keine Zukunft.
Moskau, 2006, Original-CD aus Ru&szling;land

Mehr unter: www.44leningrad.net/tourdaten.html   www.leningradspb.ru/   www.shnurok.spb.ru

Leningrad: Chleb
CD Leningrad: Chleb bestellen

CD Leningrad: Cheb

Seitenanfang

KRIWI: Minsk-Berlin

KRIWI: Minsk-Berlin

Die Musik der Gruppe ist ein packender Kontrast alter belarussischer Traditionen und moderner Klänge. In festen Arrangements und freien Improvisationen treffen Drehleier, Dudelsack, Swistok, Jalejka, Smyk, Truba und andere Pfeifen auf Gesang und synthetiche Tonfolgen. Der kehlige Gesang der vom Jazz geprägten Vokalistin Veranika, der sowohl voller Wucht als auch mit leiser Wehmut unweigerlich zu Herzen geht, entführt Sie in eine Welt der Sehnsucht und Euphorie.

Minsk & Berlin
CD KRIWI: Minsk-Berlin bestellen

Seitenanfang

Ole Lukkøye: Toomze

Diese Acid-Ethno-Trance-Band bietet hoch ambitionierte Weltmusik. Sie entführt den Hörer in unendliche Wälder, Steppen, Mythen und überhaupt alles, was unendlich ist. Trance-Ambient mit größtenteils akustischen Mitteln findet man selten, doch wenn, dann in der ungewöhnlichen St. Petersburger Musikszene. Die Trommler und Saiteninstrumentalisten von Ole Lukkøye umgarnen Sie mit leichten und zugleich tief eindringenden suggestiven Klängen, von denen Sie nicht so schnell lassen, wenn Sie bereit sind sich auf diese Entdeckung einzulassen.

Ole Lukkøye & The Lollipop Shop, St. Petersburg / Velbert
CD Ole Lukkøye: Toomze bestellen

Ole Lukkøye: Toomze

Seitenanfang

Sergey Kuryokhin: Sparrow Oratorium, Four Seasons

Sergey Kuryokhin: Sparrow Oratorium, Four Seasons

Das letzte Orchesterwerk Kurjochins ist kompromißlos angelegt und schöpft aus den Vollen. Mindestens 150 Musiker, Sänger und Soundmaker waren notwendig, um diese Musik umzusetzen, so wie sich das für ein Oratorium gehört. Auch Marina Kapuro ist wie selbstverständlich dabei und singt in einer Sprache, die man zu verstehen glaubt. Bei näheren Hinhöen merkt man erst, daß Kurjochin hier auch als Sprachentwickler tätig geworden ist.

Sparrow International SPI AS, Fredrikstad (Norwegen) und St. Petersburg
CD Sergey Kuryokhin: Sparrow Oratorium, Four Seasons bestellen

Seitenanfang

Sergey Kuryokhin: Pop-Mechanika, Live in France

Die aufwendigste und längste Musikprojekt Sergej Kurjochins war seine Pop-Mechanika, mit der er mehrere größere Festivals in Deutschland, Italien, Schweden und Frankreich bereiste. Zum harten Kern seiner Band gehörten der Saxophonist Sergej Letov, die Bassisten Sascha Titow und Sascha Ljapin, der Drummer Sascha Kondraschkin. Um das Äußere der CD hatte sich einer der bekanntesten neuen St. Petersburger Avantgardekünstler Timur Novikov gekümmert.

Kurizza Records, St. Petersburg, KR CD 004
CD Sergey Kuryokhin: Pop-Mechanika, Live in France bestellen

Sergey Kuryokhin: Pop-Mechanika, Live in France

Seitenanfang

Aleksander Trabczynski singt Wladimir Wyssozki: Wolfsjagd // Vergriffen! //

Aleksander Trabczynski singt Wladimir Wyssozki: Wolfsjagd

Die raue und bärenstarke Stimme Wyssozkis nachzuahmen, käme einer Bruchlandung gleich, deshalb liefert Aleksander Trabczynski seine eigenwillige Version ab, die bei vielen Live-Konzerten in Berlin und Umgebung bereits sein Publikum gefunden hat. Die meisten der Mitschnitte basieren auf den hervorragenden Wyssozki-Übersetzungen von Reinhold Andert und Rolf Bräuer. Zwei der Lieder singt Aleksander auch auf Russisch.

United One Records, U1 CD-3001, Berlin

Seitenanfang

Pushkin: Boom Beat

Wer Sascha Puschkin am Klavier kennen gelernt hat, wird seinen Ohren kaum trauen: so weit entfernt hat sich dieser russische in Berlin lebende Pianist von seinem Tastenfeld. Elektronische Klangteppiche, harte Rockgitarren, die zarten Balalajkas Oleg Marozovs und die rhythmische Perkussion von Souleymann spülen Welle für Welle Puschkins Gesang in immer neueren Varianten ans Ufer. Genau in dieser Zusammenarbeit, besser gesagt Reibungsfläche, entfaltet Sascha eine Dynamik und Vielfalt, die seine Fans in Begeisterung versetzt. Die Neuentdeckung des Jahres 2000 in der russischen Musikszene Berlins.

Rubel Records, 2000
CD Pushkin: Boom Beat bestellen

Pushkin: Boom Beat

Seitenanfang

Aquarium: Territory

Aquarium: Territory

Auf dieses Album haben alle Nostalgiker und Musikfans des russischen Rocks lange warten müssen. Endlich können die ausgeleierten Kassetten in den Papierkorb wandern. Boris Grebenschtschikow hat hier in bester Tonqualität seine "Best of Aquarium" herausgegeben. Wer kennt nicht die berühmteste Telefonnummer St. Petersburgs "212 85 05" oder Rock'n Rolls' Hero? Diese CD ist ein Maß für jeden Neueinsteiger auch ohne Russichkenntnisse; alle Texte sind auch in Englisch abgedruckt.

Rubel Records, 2000
CD Aquarium: Territory bestellen

Seitenanfang

Trio Scho: Old Russian Popsongs

Das TRIO SCHO entstand 1992 in der ukrainischen Stadt Poltawa. Seit 1994 sind die Musiker vorwiegend auf den Bühnen Berlins unterwegs und feiern mit ihrem Repertoire aus russischen Liedern, Swing, Tango und Bossa immer größere Erfolge. Dazu zählen vor allem Tangos in der Art Piotr Leschtschenkos, berühmte sowjetische Schlager, Folklore und eigene Lieder.

Ihre Auftritte in Radio und Fernsehen sowie auf dem Karneval der Kulturen zeigen, wie vielseitig sich die drei Musiker präsentieren können. Im Sommer 2000 gewann das Trio den Musikwettbewerb des Berliner Senats. Zum gleichen Zeitraum spielten sie ihre erste CD ein, die ein Querschnitt dieses Repertoire wiedergibt, stimmungsvoll aufgenommen bei einem Konzert im Hackeschen Hoftheater in Berlin.

Mehr unter: www.raumer-records.de/weitere/trioSchoFrame.html

Raumer Records, 2000
CD Trio Scho: Old Russian Popsongs bestellen

Seitenanfang

Trio Scho: Russische Songs aus dem letzten Jahrhundert

Trio Scho: Russische Songs aus dem letzten Jahrhundert

In der zweiten CD präsentiert Trio Scho zusammen mit dem Perkussionisten Tobias Fuchs eine Palette von Liedern und Musik, die der Atmosphäre der Vielvölker-Metropole Odessa entstammen: Evergreens über "Odessa Mama", russische Romanzen "in Swing", Tangos und Horas, aber auch Impressionen vom Markt "Im Basar" bis hin zu "Sowjetski Rock´n´Roll" und "Bossa Nova Russian Style". Alle Songtexte sind auf Russisch und in deutscher Übersetzung im Booklet abgedruckt.

Mehr unter: www.raumer-records.de/weitere/trioSchoFrame.html
CD Trio Scho: Russische Songs aus dem letzten Jahrhundert bestellen

Seitenanfang

Cathrin-Pfeifer: Panico na Panificadora
CD Cover Panico na Panificadora

Der Zauber der Musik von Cathrin Pfeifer besteht in der stimmigen Vielfalt der unterschiedlichen Stile, die in ihrer Musik nebeneinander Platz finden. Dabei ist Sie jedoch weit davon entfernt, einfach nur andere zu kopieren. Sie verknüpft scheinbar mühelos die verschiedensten Traditionen ihres Instrumentes zu einer ganz eigenen Fusion.

Seit Jahren ist ihr Name ein Synonym für den faszinierenden Umgang mit unterschiedlichen Kulturen, für das Auflösen traditioneller oder kultureller Grenzen. Das macht sie zu einer der kreativsten deutschen AkkordeonistInnen.

Diejenigen, die beim Perelingua-Fest 2003 dabei waren, waren von Cathrins Spiel gefangen und verzaubert.
Mehr unter: www.cathrin-pfeifer.de

Cathrin Pfeifer, Panico na Panificadora, Oriente-Musik, Berlin 1997
CD Cathrin Pfeifer, Panico na Panificadora bestellen

Seitenanfang

Cathrin Pfeifer: Solo Para o Sol

CD Cover solo-para-o-solo

Der Zauber der Musik von Cathrin Pfeifer besteht in der stimmigen Vielfalt der unterschiedlichen Stile, die in ihrer Musik nebeneinander Platz finden. Dabei ist Sie jedoch weit davon entfernt, einfach nur andere zu kopieren. Sie verknüpft scheinbar mühelos die verschiedensten Traditionen ihres Instrumentes zu einer ganz eigenen Fusion.

Seit Jahren ist ihr Name ein Synonym für den faszinierenden Umgang mit unterschiedlichen Kulturen, für das Auflösen traditioneller oder kultureller Grenzen. Das macht sie zu einer der kreativsten deutschen AkkordeonistInnen.

Diejenigen, die beim Perelingua-Fest 2003 dabei waren, waren von Cathrins Spiel gefangen und verzaubert.
Mehr unter: www.cathrin-pfeifer.de

Cathrin Pfeifer, Solo Para o Sol, Oriente-Musik, Berlin 1998
CD Cathrin Pfeifer, Solo Para o Sol bestellen

Seitenanfang

Cathrin Pfeifer: Lonely Tramp

Der Zauber der Musik von Cathrin Pfeifer besteht in der stimmigen Vielfalt der unterschiedlichen Stile, die in ihrer Musik nebeneinander Platz finden. Dabei ist Sie jedoch weit davon entfernt, einfach nur andere zu kopieren. Sie verknüpft scheinbar mühelos die verschiedensten Traditionen ihres Instrumentes zu einer ganz eigenen Fusion.

Seit Jahren ist ihr Name ein Synonym für den faszinierenden Umgang mit unterschiedlichen Kulturen, für das Auflösen traditioneller oder kultureller Grenzen. Das macht sie zu einer der kreativsten deutschen AkkordeonistInnen.

Diejenigen, die beim Perelingua-Fest 2003 dabei waren, waren von Cathrins Spiel gefangen und verzaubert.
Mehr unter: www.cathrin-pfeifer.de

Cathrin Pfeifer: Lonely Tramp, Saravah, Nantes 2002
CD Cathrin Pfeifer: Lonely Tramp bestellen

CD Cover Cathrin-Pfeifer: Lonely Tramp

Seitenanfang

...e la luna?: ...e la luna?

CD Cover ...e la luna?: ...e la luna?

"Eva Spagna, Holger Schliestedt und Martin Klenk sind mit ihrem kleinen großen Trio ...e la luna? längst eine feste Größe in der Berliner Konzertszene. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die Band mit ihrem Programm aus italienischen Liedern und den Einflüssen aus Jazz, Pop, Latin und Klassik in keines der gängigen Konzertklischees passt und Abend für Abend ihr ureigenes, großartig dahingeschmettertes, mit Melancholie und Pomp verwobenes musikalisches Etwas zelebriert."
Berliner Stadtmagazin zitty 9/2002
Mehr unter: www.elaluna.de

...e la luna?: ...e la luna?, Eigenverlag der Band, Berlin 1999
CD ...e la luna?: ...e la luna? bestellen

Seitenanfang

...e la luna?: aprile

"Eva Spagna, Holger Schliestedt und Martin Klenk sind mit ihrem kleinen großen Trio ...e la luna? längst eine feste Größe in der Berliner Konzertszene. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die Band mit ihrem Programm aus italienischen Liedern und den Einflüssen aus Jazz, Pop, Latin und Klassik in keines der gängigen Konzertklischees passt und Abend für Abend ihr ureigenes, großartig dahingeschmettertes, mit Melancholie und Pomp verwobenes musikalisches Etwas zelebriert."
Berliner Stadtmagazin zitty 9/2002
Mehr unter: www.elaluna.de

......e la luna?: aprile, Eigenverlag der Band, Berlin 2002
CD ...e la luna?: aprile bestellen

CD Cover...e la luna?: aprile

Seitenanfang